NEWS

Anmeldungsformalitäten

 

Ab der sechsten Klasse sind zusätzlich zu den für alle gleichen Pflichtgegenständen sogenannte Wahlpflichtgegenstände (WPG) zu wählen.

Nach der Wahl gelten diese Gegenstände wie normale Pflichtgegenstände (Benotung, Anwesenheitspflicht).

Die Gesamtstundenzahl der zu wählenden Gegenstände beträgt 8 Wochenstunden.

 

Folgende Wahlmöglichkeiten sind gegeben:

1. Es kann aus zwei Gegenstandsgruppen gewählt werden:

> Gruppe a: Zusätzliche (erweiternde) WPG:

 

Gegenstände, die sonst nicht unterrichtet würden.

Bei uns werden angeboten: Französisch, Italienisch, Spanisch, Informatik,

Darstellende Geometrie (DG), Musikerziehung (ME), Bildnerische Erziehung (BE).

Die lebenden Fremdsprachen aus dieser Gruppe und Informatik können nur über drei Jahre gewählt werden, DG, ME und BE nur über zwei Jahre.

 

> Gruppe b: Vertiefende WPG:

 

Diese ergänzen bestehende Gegenstände.

Die Gegenstände der Gruppe b können entweder für die siebente und achte Klasse, für die sechste und siebente Klasse oder nur für die achte Klasse gewählt werden. Eine Wahl nur für die siebente Klasse ist ausnahmsweise möglich, wenn damit die Gesamtsumme von 10 Wochenstunden bereits erreicht ist.

2. In der sechsten Klasse dürfen höchstens 4 Wochenstunden gewählt werden.

 

3. Eine Überbuchung der Gesamtstundensumme auf der Basis eines zusätzlichen Freigegenstandes